Regensburg Stadt
Gemeinsam kreativ sein 1/3
Gemeinsam unterwegs sein 2/3
Gemeinsam Glaube erleben 3/3
  1. Vorbereitungstreffen

Vorbereitungstreffen

Junge Menschen planen die 72h-Aktion

Jugendstelle Regensburg Stadt
Am 20. Januar trafen sich engagierte, junge Menschen in der Jugendstelle, um sich über die 72-Stunden-Aktion zu informieren und die Aktionen zu planen. Sie wollen - gemeinsam mit vielen anderen - in insgesamt 72 Stunden die Welt ein Stückchen besser machen.
Vom 23.-26. Mai 2019 werden bundesweit wieder tausende Kinder, Jugendliche und Erwachsene Projekte für und mit anderen umsetzen. Mit dabei sein werden auch Gruppen aus dem Raum Regensburg. Am Sonntag trafen sich die Verantwortlichen um sich über die Aktion zu informieren und erste Ideen zu spinnen. „Zusammen können wir scheinbar unmögliches möglich machen. Wir würden uns freuen, wenn viele anpacken!“ so Johanna Ostermeier vom Koordinierungskreis Regensburg, der  für die Aktion in Stadt und Landkreis zuständig ist. So wird eine Gruppe den Garten eines Altenheimes verschönern, ein andere einen Flohmarkt organisieren und den Erlös spenden. Gruppen, die es besonders spannend möchten, können sich ein Projekt zuteilen lassen: Sie erfahren dann erst am 23. Mai um 17:07 Uhr wo und wie sie die Welt besser gestalten können.
„Ich war als Teilnehmer schon bei der letzten 72-Stunden-Aktion dabei! Wir durften damals sogar im Kindergarten, dessen Garten wir gestaltet haben, übernachten. Das war ein echtes Highlight!“, so Martin Neudegger von den Pfadfindern. Die Verantwortlichen hoffen, dass sich für die Aktion viele helfende Hände und viele Projekte finden.